onkia Veronika Kilcher

Bullet Journal Bern Schweiz Suisse Switzerland

Elmo Dokumentenkamera

Die Firma Avony AG aus Emmenbrücke vertritt Elmo Europe in der Schweiz und hat mir leihweise eine Dokumentenkamera für die Workshops zur Verfügung gestellt. Das Modell MX-1 ist extrem leicht (470 g), handlich und ganz leicht zu bedienen. Mit einem HDMI Kabel schliesse ich die Kamera an einen Fernseher an (Ebenso möglich wäre der Anschluss an einen Projektor oder Monitor). Damit kann ich meine Bullet Journals, Vorlagen und Anleitungen nicht nur im Original, sondern in Mehrfachvergrösserung zeigen, was für die etwas weiter entfernt sitzenden Kursteilnehmerinnen sehr angenehm und nützlich ist.

Dokumentenkamera von Elmo

Vielen Dank an Avony / Elmo für diese freundliche Unterstützung.

 

Demo Zumstein, Bern

[WERBUNG: Markensichtbarkeit / Links / affiliated Links]

Einmal ist immer das erste Mal

Im Auftrag von Faber Castell und Leuchtturm konnte ich am Samstag, 8. Dezember 2018 in der Papeterie Zumstein in Bern das Bullet Journal promoten. Dafür standen mir viel Testmaterial zur Verfügung, welches Interessierte nach Herzenslust ausprobieren durften.

Normalerweise arbeite ich im stillen Kämmerlein als selbständige Webmasterin (Homeoffice) ohne täglichen, direkten und persönlichen Kundenkontakt. Ich war also sehr gespannt, wie ich mich in der neuen Situation schlagen würde. Die anfängliche Anspannung löste sich zum Glück schnell, denn auf ein Lächeln folgte meist in Lächeln zurück und von vorweihnächtlichem Stress konnte ich wenig bis gar nichts spüren. Einige liessen sich sogar sehr viel Zeit, wünschten ausführliche Informationen und waren lange am Überlegen, mit welchen Produkten sie sich am besten ausrüsten sollen um selber mit Bullet Jornaling zu starten.

Besonderen Anklang fanden generell die Metallic-Stifte, was wohl etwas der Jahreszeit geschuldet ist; in der glanz- und lichtervollen Adventszeit kann man noch mehr Glimmer und Glitzer wohl nicht widerstehen und zudem war es sicher das passende Weihnachtsgeschenk für das ein oder andere Girl. 

Ganz besonders habe ich mich über den Besuch einer ehemaligen Workshop-Teilnehmerin gefreut und über eine Besucherin, die kurzum ihr eigenes Bullet Journal aus der Tasche zückte und mir Einblick gewährte in ihr zauberhaft geführtes Buch.

Auch nach fast drei Jahren Bullet Journaling kann ich mich immer noch nicht sattsehen, sowohl an meinen eigenen BuJos als auch an denen anderer. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese minimalistisch oder aufwändig gehalten sind. Es fasziniert und erfreut mich jedes Mal aufs Neue. Wahrscheinlich liegt es einfach daran, dass die Bujos so persönlich, individuell und mit Liebe und Achtsamkeit gestaltete „Wesen“ sind. Diese Besonderheit ist sicht- und fühlbar und entzückt mich wie gesagt immer wieder.

Viele nahmen auch meinen Flyer mit, der sowohl nützliche Links und #Hashtags für Instagram / Pinterest als auch den offiziellen Bullet-Journal-Guide (Kurzeinführung) enthält. Hier steht er zum Download bereit, falls du ebenfalls einen Blick darauf werfen möchtest.

Dieser Einsatz hat mir tolle neue Erfahrungen und Eindrücke gebracht und die folgenden Worte hallen wohl noch lange in meinen Ohren nach: „Grüessech, Merci, Ufwiderluege“ und für alle Nicht-Schweizer: „Guten Tag, Danke und Aufwiedersehen“ ;-)

promotion zumstein

Download Flyer Promo Zumstein

SwissBlogFamily, Basel

Resumé und Eindrücke SwissBlogFamily 2018 und VIP-Apéro #GlobusBasel

[WERBUNG: Markensichtbarkeit / Links / affiliated Links]

Als ich vor drei Jahren das Bullet Journal für mich entdeckte, hätte ich mir NIEMALS träumen lassen, dass sich daraus dereinst Kooperationen ergeben und ich an so tolle Events wie die SwissBlogFamily und #FaszinationGlobus eingeladen werde würde! Vielen herzlichen Dank an Séverine Bonini und Martin Rechsteiner, dass ihr daran geglaubt habt, dass Bullet Journaling eine passende Ergänzung an diesem Kongress ist und ich als „Speakerin“ auftreten durfte.

Die Sponsoren meines Workshops waren rabach kommunikation mit einem Notizbuch von Leuchtturm1917 sowie Tombow und Stabilo mit Stiften und Washi Tapes. Ich machte mich ausserdem mit einem reich befüllten Koffer weiterer Produkte dieser Marken (PRSAMPLES) gespannt auf den Weg ins sonnige Basel. Für meinen Workshop hatten sich vorab 8 Personen angemeldet. Wohl angetan vom liebevoll arrangierten Setup ;-) meldeten sich vor Ort noch vier weitere Personen für den Kurs an und dieser war somit komplett ausgebucht, es mussten sogar noch Interessierte abgewiesen werden! Eine sehr grosse Ehre für mich, gab es doch gleichzeitig Parallel-Sessions, deren Inhalte ebenfalls spannend und nützlich gewesen wären. Deshalb an dieser Stelle ein riesengrosses Merci an meine lieben, interessierten und motivierten Workshop-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer. Ja, ihr habt richtig gelesen, es gab tatsächlich auch in diesem Kurs (siehe auch Krebser AG Thun) einen Herrn, der meine Statistik und die Männer-Quote erfüllt hat ;-) 

insights Instagram
Instagram insights

Da mit einem Slot von 1 Stunde und 15 Minuten etwas weniger Zeit zur Verfügung stand als ich normalerweise für einen Workshop veranschlage, musste ich die Einführung und die Erklärungen zum Aufbau und Inhalt eines Bullet Journals relativ knapp halten, damit die TeilnehmerInnen noch genügend Zeit hatten, um sich selber ins Experiment Bullet Journaling zu stürzen und die vorhandenen Materialien zu benutzen und auszutesten. Es ist immer wieder spannend und inspirierend zu sehen, wie bei 12 Personen 12 verschieden Journals entstehen und jedes einzelne ist auf seine Weise schön und richtig, denn sowieso gibt es beim Bullet Journaling kein Richtig und kein Falsch, sondern einfach nur eine unendlich grosse, weite, bunte Vielfalt.

tombow  stabilo
Bullet Journal Key Bullet Journal weekly spread Bullet Journal weeklyspread
bujo004

In der Pause traf ich auf die glückliche Gewinnerin meines Gratis-Tickets, Esther Niffenegger von karrierefrauschweiz.ch. Sie hatte mit einer Teilnahme am Kongress geliebäugelt aber als Vollzeit arbeitende Mama das Wochenende genau so gerne mit ihrer kleinen Tochter verbracht. Nun hat also der Zufall / das Schicksal entschieden und sie mit dem Gratis-Ticket nach Basel geführt und wie sie mir erzählt, konnte sie aus dem Kongress bis zu diesem Zeitpunkt schon viele gute Inputs mitnehmen und neue spannende Kontakte knüpfen.

Im Anschluss lauschte ich den leider für mein Empfinden ein bisschen mühsam vorgetragenen Infos zum Thema SEO durch Yves Moret von digital-karma.ch. Als Webmasterin glaubte ich schon Einiges zu wissen, was SEO anbelangt, aber bekanntlich lernt man nie aus und ich durfte auch hier den einen und anderen Tipp mitnehmen.

Kurz vor der Verabschiedung küsste mich noch ganz unerwartet die Glücksfee und ich gewann bei der Verlosung das Buch von Christian Hanne „Ein Vater greift zur Flasche“. Meine Söhne hängen ja schon lange nicht mehr weder an meiner Brust noch an der Flasche (zumindest nicht an der Milchflasche), aber der Text auf Umschlag und Umschlagsklappe brachten mich bereits zum Schmunzeln und so freue ich mich dennoch auf diese kleine Bettlektüre.

Nicht vergessen und durchaus honorieren möchte ich auch die reich befüllte Goodie-Bag, mit welcher alle KongressteilnehmerInnen die Location verlassen durften. Die enthaltenen Windeln und den Schnuller musste ich allerdings aus obigen Gründen gleich weiterverschenken ;-) Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Sponsoren für ihre Grosszügigkeit.

goodie bag Sponsoren SwissBlogFamily

Da ich noch eine zweistündige Heimreise vor mir hatte, tat ich mich schwer mit der Entscheidung, ob ich der Einladung zum Apéro im #GlobusBasel nachkommen sollte. Aber, zu einem VIP-Apéro wird man schliesslich nicht alle Tage eingeladen und dazu noch in einem für andere Besucher/Kunden geschlossenen Kaufhaus! Also entschied ich zu bleiben und sollte es nicht bereuen, im Gegenteil.

Die ersten Schritte ins verdunkelte Geschäft waren noch etwas geheimnisvoll und umso mehr war ich dann überwältigt von der ganzen Glitzerwelt in einem der Obergeschosse: Sehr, sehr viel weihnächtliche Deko, lüpfige Beats, überaus freundliches und charmantes Personal, welches uns mit absolut meeega hammermässigen Köstlichkeiten verwöhnte! Jeder Schluck und jeder Bissen ein wahrer Gaumenschmaus (und für diese Aussagen bin ich im Fall nicht gesponsored!) So muss es sich anfühlen, wenn man tatsächlich eine VIP ist. Und, wie wenn das alles nicht schon genug gewesen wäre, wird mir zur Verabschiedung eine weitere Goodie-Bag in die Hand gedrückt. Vielen, vielen Dank @GlobusBasel für alles!

#faszinationglobus #faszinationglobus #faszinationglobus #faszinationglobus #faszinationglobus #faszinationglobus

Einen Tag nach meinem Ausflug nach Basel bin ich immer noch ganz überwältigt von allem und verarbeite die gesammelten Eindrücke nur langsam. Vielleicht findet ihr das alles ein bisschen übertrieben viel Emotion. Aber mit dem Hintergrund, dass ich vor ca. 10 Jahren gesundheitlich dermassen angeschlagen war (physisch und psychisch) und am Leben ausserhalb meiner geschützten vier Wände nicht mehr teilhaben konnte, schätze ich die nun zurück gewonnene (erkämpfte) FREIHEIT und damit LEBENSQUALITÄT um so mehr und bin dafür einfach nur UNENDLICH DANKBAR!

In diesem Sinne, bin ich offen für weitere Anfragen, National, und wer weiss, vielleicht auch International ;-)

Wann und wo sehen wir uns?

 

Krebser AG, Thun

[WERBUNG: Markensichtbarkeit / Links / affiliated Links]

Gestern durfte ich in der Papeterie Krebser in Thun zehn Frauen und einen "Quoten-Mann" in die "Geheimnisse" des Bullet Journaling einweihen. Der Workshop wurde unterstützt durch die Firma Faber-Castell. Sie stellte sowohl ein Notizbuch von Leuchtturm als auch sehr viel Testmaterial der Marke Faber Castell zur Verfügung. 

Obwohl die Platzverhältnisse sehr bescheiden waren, kamen die TeilnehmerInnen nach den vielen Infos und Inputs ins kreative Tun und erstellten erste Seiten in ihrem zukünftigen Bullet Journal. Leider war die verfügbare Zeit viel zu kurz und einige hätten gerne noch länger der neuen Leidenschaft gefrönt.

Es würde mich sehr freuen, wenn das Bullet Journal an diesem Abend neue Fans gewonnen hat. Herzlichen Dank an die lieben Angela Fuss und Andrea Sterchi, die mich so freundlich empfangen und die Anwesenden bezüglich Material so aufmerksam und kompetent beraten haben.

workshop bullet journal krebser
workshop krebser TeilnehmerInnen
workshop krebser
workshop krebser thun
bullet journal weekly spread
handlettering kalligrafie
veronika kilcher workshop bullet journal
workshop krebser thun bullet journal

Für noch mehr Fotos / Impressionen, klicke bitte hier.

 

screen workshop

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen